Pol 32 014

#Bringbackourgirls

Im Gymnasium gibt es in der 4. Klasse ein sogenanntes POL was für “Projektorientiertes lernen steht. Es gab verschiedene Themen. Einige Freundinnen und ich entschieden uns für “Provokation”, doch der Anfang war ziemlich mühsam. Jeder aus der Gruppe wollte in eine andere Richtung gehen, einige wollten direkt Leute an der Schule provozieren, andere wollten auf die Lebensmittelverschwendung aufmerksam machen usw…. Das Haupproblem war aber vor allem die Kommunikation, denn fast niemand hat seine ehrliche Meinung kundgetan, sondern viele sassen genervt und unglücklich im Schulzimmer und warteten bis sie nach Hause gehen konnten. Mehr als die hälfte des Semesters ging vorüber, und wir hatten noch nichts erreicht. Dann kam die plötzliche Wendung; Jemand kam mit der Idee von #bringbackourgirls, und das wir damit einige Aktionen starten könnten. Plötzlich waren alle voll dabei und haben gearbeitet. Ich bin wirklich sehr stolz das wir es am Schluss trotzdem noch zu etwas gebracht haben. Mit unserer Hauptaktion konnten wir über 800 CHF Spenden sammeln. Dieses Geld geht an IGFM die sich für Schulmädchen in Nigeria einsetzt. Und bei der Preisverleihung haben wir es sogar auf den 4. Platz geschafft :DD Have a nice Day guys xoxo

pol_32_012Die Hauptaltion bestand darin das eine Entführung von 100 Mädchen auf dem Schulhof simuliert wurde. Die Mädchen konnten dann freigekauft werden und der Erlös geht an IGFM 😀 Dieses Foto wurde vom Dach des Schulhauses aufgenommen.pol_32_015Es wurde ein voller Erfolg-> hier seht ihr die Leute die Schlange gestanden sind um ihre Kameradinnen zu befreien.

pol_32_006pol_32_008Um ihnen die Wartezeit zu versüssen wurden Cookies und Gummibärchen verteilt.

pol_32_004Stellwände in der Eingangshalle um alle zu Informieren.

pol_32_003

Am Ende der erfolgreichen Polwoche sind wir nach Zurich gegangen und haben uns zum Nachtessen Sushi gegönnt 😛

pol_32_002A Little Selfie never killed nobody 😀